Die Körpersprache von Hunden wird oft missverstanden. Denn natürlich bedeutet "Wedeln" nicht zwangsläufig, dass der Hund freundlich gestimmt ist. Dabei kommt es immer darauf an, ob die Rute weich und entspannt bewegt wird - oder steif und angespannt. Es kommt darauf an, ob der Hund die Rute etwa auf Höhe des Rückens oder hoch aufgerichtet trägt. Und natürlich sind auch Gesicht, Augen und Ohren sowie die Situation im Gesamtzusammenhang zu beachten. 

"Wedeln" automatisch mit einer "freundlichen Einladung" gleich zu setzen, wäre etwa so, als ob man annehmen würde, dass jeder Mensch, der uns zuwinkt, freundliche Absichten hat. Natürlich kann das so sein: Es kann sich um einen alten Freund handeln, der sich freut, uns zu sehen - oder um einen Verkehrspolizisten, der uns deutet, rechts ranzufahren, weil wir etwas falsch gemacht haben. 

Der bloße Umstand, WAS jemand tut, sagt noch nichts darüber aus, WARUM er es tut. Das ist bei Menschen ganz genau so wie bei Hunden. 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos